DUBLIN INSIDER – Dein kostenloser Reiseführer über die Hauptstadt Irlands

Lassen Sie sich von Marc Frommhold an die Hand nehmen und tauchen Sie ein in die Hauptstadt Irlands.

Begeistert und mit einem strahlenden Lachen erkunden Sie das Leben in dieser pulsierenden Stadt. Dublin ist eine Jahrhunderte alte Stadt, die nicht nur für ihr dunkles Bier, den Jameson Whiskey oder Oscar Wilde berühmt ist. Dublin – eine Millionenstadt, voller Gegensätze, moderne Bauten auf der einen Seite, die bekannten georgianischen Häuser auf der anderen.

Erfahren Sie aus der Hand eines Insiders die besten Restaurants und Shoppingmöglichkeiten, Unterkunftsmöglichkeiten, die Geschichte der Stadt, das umfangreiche Nachtleben und gehen Sie auf Entdeckungstour in dieser tollen Stadt voller Elan und Impulsen.

Die geführten Rundtouren und Ausflugsziele in die umliegende grüne Landschaft sind leicht und verständlich aufgezeigt und für Jedermann.

Dublin: eine Reise, die sich zu jeder Jahreszeit lohnt. Sie werden nicht enttäuscht sein.

Dies ist ein Ausschnitt aus meinem kostenlosen Reiseführer über Dublin. Sicher dir heute noch dein kostenloses Exemplar.

Auszug aus dem Kapitel Rundtouren durch Dublin

HAFENVIERTEL UND GRAND CANAL TOUR (2-3 Stunden)

Startpunkt unserer Tour ist Eden Quay. Am Südende der O’Connell Street gelegen, links abbiegend vorbei an einigen Läden und Pubs, begeben wir uns zu dem ​Custom House. Ein klassizistisches Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, welches das Department of the Environment, Umweltamt beheimatet. Die ersten Ausläufer des ​IFSC, International Financial Services Centre, sind zu erkennen. Das Stadtgebiet ist Heimat von ungefähr 14000 Arbeitsplätzen und sollte Irland Mitte der 1980er Jahre Wachstum bringen sowie Firmen und Banken bei der Ansiedlung helfen. Mehr als 500 verschiedene Unternehmen und mehr als die Hälfte der 50 weltgrößten Finanzinstitute, inklusive Commerzbank, Citibank, Morgan Stanley haben den Sitz hier.

Der Künstler Rowan Gillespie, Bronze-Skulpturen sind sein Markenzeichen, hat sich mit dem Famine Memorial (Hungersnot) ein Denkmal gesetzt. Die dünnen Skulpturen lassen die Armut und das Elend in der damaligen Zeit sehr gut erkennen. George’s Dock ist der Schauplatz für das alljährliche Oktoberfest und den Weihnachtsmarkt in Dublin.

Jurrys Inn Custom House, direkt an dem Fluss Liffey gelegen, ist ein Hotel, welches auf Geschäftsleute spezialisiert ist. Die zentrale Lage ist ein guter Ausgangspunkt, sollten Sie beruflich in Dublin zu tun haben. Direkt gegenüber liegend befindet sich die ​Jeanie Johnston, ein irischer Stolz eines Dreimasters. Der Nachbau eines Hungerschiffs aus dem Jahre 1847 ist ein Museum, welches Ihnen einen beeindruckenden Einblick in die Zeit der Hungersnot gibt. Die daneben gelegene prachtvolle Brücke, ​Samuel Beckett Bridge, einer Harfe nachempfunden, ist eine der schönsten Brücken Dublins. Über eine Gesamtlänge von 120 Metern verbindet sie die Macken Street auf der Südseite mit der Nordseite des Docklands-Viertels.

Du willst mehr wissen? Hol dir jetzt kostenlos dieses E-Book.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *