Einführung Irland

Irland ist eine Insel im Nordatlantik und befindet sich in der Nähe des Vereinigtes Königreich. Geopolitisch ist Irland aufgeteilt in die Republik Irland (offiziell Irland genannt), die etwa fünf Sechstel der Insel abdeckt und Nordirland, das Teil des Vereinigten Königreichs ist. Im Jahr 2011 hatte Irland etwa 6,6 Millionen Einwohner und war damit nach Großbritannien die zweitgrößte Insel Europas. Davon leben 4,8 Millionen in der Republik Irland und 1,8 Millionen in Nordirland.

Die irische Kultur hat einen signifikanten Einfluss auf andere Kulturen, insbesondere auf dem Gebiet der Literatur. Neben der westlichen Mainstream-Kultur gibt es eine starke indigene Kultur, die durch gälische Spiele, irische Musik und die irische Sprache zum Ausdruck kommt. Die Kultur der Insel teilt viele Merkmale mit der Großbritanniens, einschließlich der englischen Sprache, sowie Sportarten wie Fußball, Rugby, Pferderennen und Golf. Durch meine Zeit in Dublin von fast 5 Jahren habe ich das Land kennen und lieben gelernt. Finde hier einen Start der besten Artikel über Irland:

Die besten Gegenden in Dublin zum Leben

Wieso Jeder Einmal Nach Dublin Reisen Sollte

DUBLIN INSIDER – Dein kostenloser Reiseführer über die Hauptstadt Irlands

Irland

Die Namen Ireland und Éire leiten sich von Old Irish Ériu ab, einer Göttin der irischen Mythologie, die erstmals im 9. Jahrhundert erwähnt wurde. Die Etymologie von Ériu ist umstritten, kann aber von der proto-indo-europäischen Wurzel abgeleitet sein, die sich auf fließendes Wasser bezieht.

Die frühesten schriftlichen Aufzeichnungen Irlands stammen von klassischen griechisch-römischen Geographen. Ptolemaios bezeichnet in seinem Almagest Irland als Mikra Brettania (“Little Britain”), im Gegensatz zu der größeren Insel, die er Megale Brettania (“Großbritannien”) nannte. In seiner späteren Arbeit Geography bezeichnet Ptolemaios Irland als Iouernia und Großbritannien als Albion. Diese “neuen” Namen waren wahrscheinlich die lokalen Namen der Inseln zu dieser Zeit.

Es gibt drei Welterbestätten auf der Insel: die Brú na Bóinne, Skellig Michael und den Giant’s Causeway. Einige andere Orte stehen auf der vorläufigen Liste, zum Beispiel der Burren, die Ceide Fields sowie der der Mount Stewart. Ein Highlight der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Irland sind Bunratty Castle, der Rock of Cashel, die Cliffs of Moher, die Holy Cross Abbey und Blarney Castle. Historisch wichtige Klosterstätten sind Glendalough und Clonmacnoise, die als nationale Denkmäler in der Republik Irland erhalten bleiben.

Dublin ist die am stärksten frequentierte Region und beherbergt einige der beliebtesten Attraktionen wie das Guinness-Lagerhaus und das Book of Kells. Der Westen und Südwesten, zu denen die Seen von Killarney und die Halbinsel Dingle in der Grafschaft Kerry und Connemara sowie die Aran-Inseln in der Grafschaft Galway gehören, sind ebenfalls beliebte Touristenziele.

Irland Rundreise

Irland

Um Irland kennenzulernen sollte man in aller Ruhe mit der Idee spielen eine Rundreise durch dieses grüne Land zu machen. Von modernen und gleichzeitig geschichtsträchtigen Orten wie Dublin, Cork oder Galway bis hin über den Ring of Kerry, Cliffs of Moher oder die Weiten von County Claire and Connemara. Der Wild Atlantic Way könnte zum Beispiel ein Teil deiner Rundreise sein. Du hast hier bestimmte Fragen, Ideen oder benötigst Tipps? Dann lass mich das wissen und kontaktiere mich einfach. Gemeinsam werden wir das beste für deine Irland Rundreise herausfinden.

Eine Idee könnte die Tour von Dublin sein: Dublin – Kildare – Cashel – Limerick – Ennis

Ennis – Westküste Exkursion

Ennis – Ring Of Kerry – Killarney

Killarney – Blarney – Waterford

Waterford – Avoca – Glendalough – Dublin

Irland Urlaub

Direktflüge von fast allen Flughafen in Deutschland nach Dublin lassen Irland direkt vor deiner Haustüre starten. Durch ein gutes Flugnetz unter anderem mit Ryanair, Air Lingus oder auch Swiss aus der Schweiz oder mit der Lufthansa, kann dein Urlaub in Irland jederzeit starten. Warum nicht eine Motorradtour durchführen oder ein Campingvan mieten? Auf einen Zeltplatz übernachten und die Schönheiten der weiten Wiesen und Hügel dieser Insel genießen. Das alles ist machbar in Irland. Du findest die besten Unterkünfte (Werbelink) bequem mit einem Mausklick entfernt und kannst bequem von daheim aus dein Hotel buchen. Ein Urlaub in Irland ist eine angenehme Sache, wenn du in das Land der Kobolde und des Whisky eintauchen möchtest.

Irland Sehenswürdigkeiten

Besondere Sehenswürdigkeiten in Irland lauten Cliffs of Moher, Ring of Kerry, Blarney Castle, Killarney-Nationalpark, Kylemore Abbey, Rock of Cashel und Connemara-Nationalpark. Besonders zu nennen sind auch noch Newgrange, Powerscourt Gardens, Skellig Michael und der Berg Croagh Patrick. Wie du sehen kannst verfügt Irland nicht nur über Städte wie Dublin, Limerick, Galway oder Cork. Nicht zu vergessen sind Waterford, Wexford, Sligo oder Carlow. Irland ist egal in welcher Jahreszeit eine Reise wert und als Dublin Insider bin ich dein Ansprechpartner.