Auswandern Malta – Alles was Du wissen musst

Auswandern Malta – Alles was Du wissen musst. Träumst du von Sonne, Meer und super Sommermonaten? Dann könnte Malta dein neues Zuhause werden. Ich selbst habe auf dieser attraktiven Mittelmeerinsel 1 Jahr lang gelebt und das Leben auf der Sonnenseite von Südeuropa genossen. Der Staat Malta ist nicht nur bei Touristen beliebt, sondern zieht jedes Jahr ein paar Hundert Menschen aus dem DACH-Raum in seinen Bann, um ein neues Leben anzufangen oder die Rente zu genießen. Ich erkläre dir in diesem Artikel alles was du über das Auswandern Malta und den Umzug nach Malta wissen musst. Es ist egal, ob du ein Rentner, Unternehmer oder Angestellter bin, ich werde hier die einzelnen Punkte ansprechen.

Was ist beim Auswandern nach Malta zu beachten?

Malta Auswandern Malta
Auswandern Malta

Wir können teilweise unsere Politiker ja kritisieren, vor allem auf Europaebene, doch bei einem Punkt bin ich äußert dankbar, das wir diesen haben. Für jeden EU-Bürger gilt das Recht auf Freizügigkeit. Dieses Gesetz, welches Im “Gesetz über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern (Freizügigkeitsgesetz/EU – FreizügG/EU)” geregelt ist, erklärt das alle EU-Bürger ein Recht und Aufenthalt in einem Land der EU haben und sich dort niederlassen können. Du hast also die Möglichkeit in eines der Länder der EU umzuziehen und dort erstmal bis zu drei Monate ganz ohne Meldung verbringen und dir überlegen, ob du dich auf Malta gerne niederlassen möchtest.

Malta Anmeldung

Strand Malta Auswandern Malta
Auswandern Malta – Strandleben in unmittelbarer Nähe

Wenn du dich dazu entschließt nach Malta umzuziehen oder sogar dorthin auszuwandern ist das gute Klima und die englische Sprache ein großer Vorteil für viele Menschen. Dazu kommt, dass ein Unternehmen auf der Insel durch das begünstigende Steuersystem einen attraktiven Anreiz hat. Jeder EU-Bürger hat das Recht sich auf Malta anzumelden und muss dies bei einem Aufenthalt von mehr als 3 Monaten tun. Für die Auswanderer, Rentner, Angestellte und Unternehmer gibt es einige wichtige Voraussetzungen:

Wenn Malta deine neue Heimat werden sollte, ist Malta ab einem durchgehenden Aufenthalt von 6 Monaten dein gewöhnlicher Wohnsitz. Es ist egal, ob du ein EU / EWR-Bürger bist oder aus einem Drittland stammt. Bei der Auswanderung nach Malta musst du dich offiziell anmelden und deinen Wohnsitz hierher verlegen. Die Anmeldung erfolgt entweder bei der Polizei oder auf dem Rathaus in der Gemeinde / Stadt, wo du dich niederlassen möchtest. Es gelten folgende Rahmenbedingungen für den gewöhnlichen Wohnsitz:

Wirtschaftliche Unabhängigkeit:
Du musst nachweisen, dass du dazu in der Lage bist, für dich selbst und alle deine abhängigen Familienmitglieder finanziell zu sorgen und nicht auf die Unterstützung von der maltesischen Regierung angewiesen bist. Um dies zu gewährleisten, liegt das Mindestkapital der Regierung bei € 14.000 bzw. ein wöchentliches Einkommen von € 84,95 bei einer Einzelperson und € 23.300 Mindestkapital oder ein wöchentliches Einkommen von € 93,10 bei verheirateten Paaren. Dieser Nachweis muss anhand eines Kontoauszugs bestätigt werden und auf Englisch übersetzt sein. Deutsche Kontoauszüge können nur akzeptiert werden, wenn diese z.b. durch einen Übersetzer in das Englische oder Maltesische übersetzt worden sind.

Erwerbstätigkeit:
Wenn du berufstätig bist und deine Familie somit ernähren kannst, darfst du auf dieser Grundlage ebenfalls einen Antrag auf den gewöhnlichen Wohnsitz in Malta stellen. Die Voraussetzung hierfür ist, dass du entweder als Angestellter oder Selbstständiger tätig bist. Ebenfalls kann als Arbeitssuchender dieses Kriterium erfüllen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dein eigenes Unternehmen auf Malta zu gründen oder einfach nach Malta zu verlagern. Als EU-Bürger brauchst du keine Arbeitserlaubnis. Dies gilt aber nicht für Bürger aus Drittländern, deren Arbeitgeber eine Arbeitserlaubnis einreichen müssen.

Langfristige Aufenthaltserlaubnis Malta – Auswandern Malta

Valletta Auswandern Malta
Blick auf Valletta – Auswandern Malta

Bei der Verlegung eines regulären Wohnsitzes nach Malta musst du eine entsprechende Erklärung innerhalb von 3 Monaten nach Ankunft abgegeben. Diese Erklärung erfolgt, indem du ein bestimmtes Formular bei einer Polizeistelle einreichst. Du kannst eine langfristige Aufenthaltserlaubnis beantragen, wenn du seit mindestens 5 aufeinanderfolgende Jahre legal in Malta lebst. Wichtig hierbei ist jedoch, dass du in diesem Zeitraum nicht länger als sechs Monate am Stück im Jahr oder zehn Monate insgesamt außerhalb des Landes Malta gelebt hast. 

Du hast das Recht als EU-Bürger oder auch als Nicht-EU-Bürger eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten, wenn du entweder ein Kapital von € 349.000 besitzt oder ein jährliches Einkommen von mindestens € 23.000 hast. Zudem musst du innerhalb von 12 Monaten nach deiner Ankunft eine Wohnung mit einem Mindestwert von € 70.000 oder ein Haus von mindestens € 116.500 gekauft haben bzw. eine Wohnung für mindestens € 4.200 im Jahr mieten. Diese Erlaubnis wird im Regelfall nach bereits 3 Monaten erteilt und ausgestellt.

Beantragung einer Maltesischen ID Karte

EU-Bürger, welche als Angestellte oder Selbstständige nach Malta umziehen oder bereits auf Malta leben, können eine maltesische ID Karte beantragen. Diese Karte ist eigentlich notwendig um die Serviceleistungen zu nutzen und wird bei Verträgen benötigt. Nach 3 Monaten Aufenthalt in Malta kann bereits die Regierung von Malta von allen ausländischen EU-Bürgern verlangen, dass diese den Wohnsitz anmelden und nachweisen, dass eine Arbeit gefunden wurde, sich in der Ausbildung befinden oder über eigene Mittel zum Leben verfügen (Siehe oben Nachweis Kapitel oder jährliches Einkommen). Trotz der EU-Freizügigkeit erheben nicht alle andern EU-Länder diese Anforderung und man sollte sich bei einem Umzug nach Malta bewusst sein, vor allem, wenn man noch keinen Job hat oder sich dort ein eigenes Unternehmen aufbauen möchte, das man entsprechend Geld nachweisen muss.

Die Karte wird unter anderem für die folgenden Punkte benötigt:

  • die Eröffnung eines Bankkonte
  • der Erwerb von Internetdiensten
  • Abschluss einer privaten Kranken- oder Autoversicherung

Es gibt hier einige Schritte die zu beachten sind, um die Maltesische ID Karte zu erhalten:

Da ist zum einen die Wohnanschrift. Es muss ein Nachweis über die Wohnadresse vorliegen, was bereits ein Mietvertrag sein kann (Lease Agreement / Rental Agreement) oder der Kaufvertrag beim Erwerb einer Immobilie.

Im zweiten Schritt wird eine Sozialversicherungsnummer benötigt. Diese kann ganz einfach bei der Gemeinde beantragt werden. Mit dieser Nummer erhältst du das Recht auf Leistungen wie Krankengeld, Arbeitslosengeld, Kindergeld und Behindertengeld. Die Details findet man unter dem Punkt Social Security Act (Cap. 318)

Beantragung Sozialversicherungsnummer Malta  

  • Reisepass oder EU-Personalausweis – als Nachweis für deine Identität.
  • Ein unterschriebener Arbeitsvertrag oder ein ähnliches Dokument, aus dem hervorgeht, dass du als Antragsteller eine angestellte/selbstständige Tätigkeit in Malta ausüben wirst.

Die Beantragung kannst du einfach über folgenden Link ausführen. Sobald dies erledigt ist, wirst du automatisch registriert um eine Steueridentifikationsnummer (TIN) zu erhalten. Die Steueridentifikationsnummer wird in Malta für die Lohn- und Gehaltssteuer, Quellensteuer und Einkommenssteuer verwendet.

Als dritten Punkt gibt es die Registrierung bei Jobsplus Malta. Diese Einrichtung ist eine von der Regierung Maltas finanzierte öffentliche Arbeitsvermittlung und hat Niederlassungen über die gesamte Insel verteilt. Die Anmeldung ist hier notwendig und wird in zwei Arten unterteilt: Es gibt ein Formular für angestellte Einzelpersonen, welches von dem Arbeitgeber ausgefüllt wird bei Angestellten und ein weiteres Formular für alle Selbständige, welches du selbst ausfüllen kannst, wenn du eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hast. Die Registrierung kann direkt hier erfolgen.

Der vierte Punkt für die Beantragung der Maltesischen ID Karte ist die Beantragung per E-Mail direkt an die EU-Abteilung der IMA eu.ima@gov.mt mit den 3 genannten vorherigen Punkten. Für die Beantragung musst du das Formular A – Antrag auf Aufenthaltsdokumentation (Application for Residence Documentation) sowie das Formular 1D1A – Identitätsregistrierungsformular (Identity Registration Form) ausfüllen, welches du auf der Website der Identity Malta Agency finden kannst.

Folgende Dokumente, sind an die Identity Malta Agency zu senden, wenn du eine ID Karte beantragen möchtest:

  • Reisepass oder Eu-ID-Karte – Nachweis deiner Identität
  • Arbeitsvertrag oder Einstellungsbestätigung von Jobsplus bei Angestellten
  • Mietvertrag oder Kaufvertrag – Nachweis deiner Adresse
  • Form A –Application for Residence Documentation
  • Form 1D1A – Identity Registration Form
  • GDPR form– Identity Malta 

Die E-Mail Adresse lautet: eu.ima@gov.mt 

Malta Tigne Point Auswandern Malta
Auswandern Malta

Was solltest Du in Deutschland regeln bei einer Auswanderung Malta?

Krankenversicherung – Auswandern Malta  

Ob es jetzt als Arbeitnehmer, Rentner, Selbständiger oder digitaler Nomade ist, für die Auswanderung nach Malta ist es wichtig, wenn du dich in Deutschland abmeldest, das du deine Situation mit der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung regelst und dabei sicherstellst, das du bei einer eventuellen Rückkehr (man kann das nie wissen, ob man doch nochmals zurückgeht) nach Deutschland dich wieder versichern lassen kannst. Andernfalls gibt es für dich eine Anwartschaft, für diese du einen monatlichen Beitrag entrichten musst, um das Recht zu haben, wieder in der Heimat in Deutschland dich bei einer evtl. Rückkehr versichern zu lassen. Du kommst aber ganz einfach aus diesen monatlichen Kosten heraus, wenn du einfach eine Krankenversicherung in Malta nachweist.

Der Staat Malta bietet ein staatliches Versorgungssystem an und wenn du dort arbeitest, zahlst du Beiträge zur nationalen Versicherung, welche auch eine Gesundheitsversorgung beinhaltet. Es bedeutet, dass man damit kostenlose Versorgung in den Gesundheitszentren Maltas (Health Centres) und dem staatlichen Krankenhaus bekommen kann. Die Beiträge zu dieser nationalen Versicherung gehören im Vergleich zu den anderen EU-Ländern zu den niedrigsten in ganz Europa.

Als Arbeitnehmer werden die Beiträge zu dieser nationalen Versicherung von dir und deinem Arbeitgeber geteilt und der Beitrag an der Krankenkasse kann maximal zwischen 34,31 Euro und 41,83 Euro liegen, dies hängt vom Alter ab. Die Beiträge sind wöchentlich zu entrichten. Als Freiberufler oder Selbständiger, musst du eine Rate von mindestens 28,47 Euro bis zu 62,74 Euro wöchentlich bezahlen. Details findest du auf der Webseite der Inland Revenue von Malta.

Einwohner von Malta, welche nicht arbeiten, müssen in den meisten Fällen eine private Krankenversicherung auf Malta abschließen. Hier hast du eine große Auswahl verschiedener Versicherungsunternehmen, welche private Krankenversicherungen anbieten und je nach Selbstbehalt, Vorerkrankungen und Art deines Versicherungsplans können die Beiträge von weniger als 100 Euro bis zu mehreren 100 Euro liegen. Du kannst Behandlungen auch aus eigener Tasche bezahlen, was recht üblich in Malta, da einige Behandlungen nicht von der staatlichen Versicherung übernommen werden. Hierzu zählen unter anderem Zahnbehandlungen. Solltest du dich für eine zusätzliche private Krankenversicherung entscheiden, dann musst du aber immer noch die Beiträge zu der nationalen Versicherung zahlen, egal welche private Krankenversicherung du auch hast.

Finanzamt

Ein sehr wichtiger Punkt ist es, deine steuerliche Situation mit dem Finanzamt in Deutschland zu regeln. Stelle bitte sicher, dass du keine Steuerpflicht mehr hast, wenn du nach Malta auswanderst und du deine jährliche Steuererklärung abgegeben hast für das vergangene Jahr und lass dir dies vom Finanzamt bestätigen. Solltest du ein paar Monate im aktuellen Jahr in Deutschland gelebt haben und dich dann entschlossen haben, dich abzumelden, musst du für das aktuelle Jahr jeweils die Anzahl der dort gewohnten Monate in Deutschland noch versteuern.

Wichtig: Die Steuerpflicht endet nämlich erst immer mit der Verlagerung deines Wohnsitzes. Solltest du z.b. eine Immobilie in Deutschland weiterhin besitzen und diese vermieten, bist du bis auf Weiteres in Deutschland eingeschränkt steuerpflichtig. Bei Fragen wende dich hier an jeden Steuerberater.

Abmeldung Einwohnermeldeamt für den Umzug nach Malta

Du solltest dich ebenfalls um die Abmeldung beim Einwohnermeldeamt kümmern. Dies kannst du bei den meisten Ämtern mittlerweile sogar online tun, ohne ein Vorsprechen und ist gesetzlich bei einem Umzug in das Ausland Pflicht. Leider ist Frist jedoch äußerst knapp bemessen und liegt bei maximal einer Woche vor und zwei Wochen nach dem Umzug nach Malta. Außerdem solltest du einen Nachsendeauftrag für deine Post stellen. Das kannst du bequem online bei der Deutsche Post erledigen.

Kündigung von Verträgen – Sonderkündigungsrecht Umzug Malta

Beim Auswandern nach Malta hast du für bestimmte Verträgen wie Telefon, Internet, Strom und Gas ein Sonderkündigungsrecht. Aus eigener Erfahrung weiß ich, das bei der Deutschen Telekom für den Internetanschluss zum ein Ausstieg aus dem Vertrag mit der Bezahlung von 3 weiteren Monaten möglich ist. Sollte natürlich dieser Vertrag keine 3 Monate bis zur Beendigung der Vertragslaufzeit gültig sein, kannst du selbstverständlich früher aus dem Vertrag kommen, insofern die Kündigungsfrist dies bestätigt. Du findest hier bei marcfrommhold.com weitere Informationen über das Leben in Malta und natürlich auf meinem YouTube Kanal.

Umzugsfirmen & Speditionen für das Auswandern nach Malta

Umzugsfirmen und Speditionen, welche sich auf einen Auslandstransport spezialisiert haben benötigen, natürlich eine gewisse Vorlaufzeit. Erkundige dich deshalb hier mindestens 3 Monate vor dem geplanten Umzugstermin nach aktuellen Angeboten und treffe eine Entscheidung für den Umzug nach Malta.

Unterkunft in Malta

Manchmal ist es so, dass die Traumimmobilie nicht auf die Schnelle verfügbar bzw. das Budget etwas strapaziert ist. Dank kurzfristigen Ferienunterkünften, wie auch mit Airbnb besteht jedoch für dich die Möglichkeit unverbindlich für Wochen oder gar Monate eine erste Anlaufstelle auf Malta zu buchen und von dort dich dann bei den Maklern auf der Suche nach einer Unterkunft zu machen.

Lebenshaltungskosten Malta – Auswandern Malta 

Segeln Malta Leben digitaler Nomade Auswandern Malta
Auswandern Malta – Wassersport garantiert

Ich kann dir gleich zu Beginn sagen, dass das Leben auf Malta nicht günstig ist. Die Lebenshaltungskosten auf der Insel Malta sind teurer als im Vergleich zu Deutschland und Österreich. Der Hauptgrund ist ganz einfach zu finden, da der Großteil der Produkte importiert werden müssen. Die Nahrungsbranche auf Malta ist sehr klein und teilweise das Obst und Gemüse kommt aus anderen Ländern wie Italien.

Dazu kommt, dass es in vielen Bereich lediglich einen Anbieter gibt. Vodafone war lange Zeit der einzige Anbieter für Mobiltelefone, doch aktuell gibt es nun auch GoMobile und Melita als Alternativen. Klar findest du Restaurants abseits der Touristenorte, wo du noch günstig essen kannst, doch erwarte in etwa das gleiche Preisniveau beim Einkauf im Supermarkt wie in Deutschland.

Auswandern Malta
Blick vom Apartment auf das Mittelmeer in St. Pauls Bay – Auswandern Malta

Mietpreise sind hingegen etwas günstiger als im DACH-Raum, insbesondere in der Nebensaison in den Monaten von Oktober bis Mai. Bei der Vermietung der Wohnungen findest du meistens möblierte Angebote inklusive einer Einbauküche. Preislich liegt zum Beispiel eine komplett möblierte 3 -Zimmer Wohnung je nach Lage und Ausstattung zwischen € 500 und € 800. Wenn du jedoch in den schönen Neubaugebieten von St. Julian’s und Sliema leben möchtest, liegst du hier preislich deutlich über 1.000 Euro. Hier gilt auch wieder, dass mit dem richtigen Makler noch teilweise ein Schnäppchen machbar ist. Wenn du im Norden der Insel rund um St. Pauls Bay einen Makler benötigst, kontaktiere mich gerne.

Job Möglichkeiten Malta 

Valletta Auswandern Malta
Valletta – Auswandern Malta

Malta ist in den letzten Jahren zu der Hauptstadt der iGaming Industrie in Europa geworden. Unzählige Wettanbieter haben den Hauptsitz auf der Insel. Dazu kommt eine kleine Anzahl an Jobs im touristischen Bereich wie die Arbeit im Hotel oder als Reiseführer. Der Schwerpunkt der Industrie ist jedoch ganz klar im Wettbereich zu finden, wo sich skandinavische Anbieter, deutsche Anbieter z.b. Tipico und auch maltesische Unternehmen angesiedelt haben. Hier werden ständig neue Mitarbeiter gesucht und eingestellt. Für deutschsprachige Mitarbeiter ist es relativ einfach hier einen Job zu finden.

Auswandern Malta
Auswandern Malta – Ein Ort voller Geschichte und Sehenswürdigkeiten

Steuern Malta

In diesem Artikel werde ich nicht in das Detail gehen, was ein Unternehmen als Steuern in Malta zu entrichten hat. Es geht hier um den Fokus der Einkommenssteuer für Berufstätige bzw. Rentner / Pensionäre.

Zunächst ist es so, das jede Person, welche auf Malta lebt, eine Steuererklärung abgeben muss. Es ist egal, ob dies ein Angestellter, Rentner, Selbstständiger ist oder der Unterhalt von dem Ersparten bestreitet wird. Alle Bewohner sind dazu verpflichtet eine private Steuererklärung beim Finanzamt Malta abzugeben. Das Finanzamt nennt sich hier Inland Revenue Department und ist auf Malta für die Steuererklärung zuständig. Folgende Sätze sind gültig für Angestellte:

Auswandern Malta - Alles was Du wissen musst 1 Bildschirmfoto 2021 05 11 um 18.19.44
Auswandern Malta – Einkommenssteuer

Solltest du irgendeine Hilfe benötigen bei der Steuererklärung, kannst du dich direkt an Inland Revenue (IRD) helfen. Das Finanzamt bietet einen Kundenservice per E-Mail unter taxpayerservice.cfr@gov.mt

Solltest du kein Einkommen auf Malta erzielen als Privatperson, sondern hast ein Welteinkommen von über 35.000 Euro pro Jahr gibt es eine Mindest-Steuerpflicht von 5000 Euro (Flatrate). Dieses muss auch durch die Steuererklärung deklariert werden.

Rente Malta – Rentner auf Malta

Valletta Auswandern Malta
Auswandern Malta

Für Rentner gibt es ein spezielles Programm auf Malta, welches seit 2012 die Steuerregelung für ausländische Rentner regelt. Das Malta Retirement Programme (MRP) macht die Insel mit hervorragenden Steuervorteile für Rentner besonders attraktiv. Das Programm bietet für Teilnehmer und deren Angehörigen auf alle im Ausland erwirtschafteten Einkommen, welche in Malta entgegengenommen werden, einen Steuersatz von 15 %. Dazu gibt es dank des Doppelsteuerabkommens die Möglichkeit sich von der Doppelbesteuerung aus vielen anderen Ländern befreien zu lassen.

Die Mindeststeuer bei diesem Programm liegt bei 7500 Euro jährlich und 500 Euro für jeden Angehörigen. Einkommen des Berechtigten sowie seiner Angehörigen, das nicht in den Rahmen des Programms fällt, wird separat mit 35 % besteuert. Die Qualifikation für dieses Programm lautet wie folgt:

Auswandern Malta - Alles was Du wissen musst 2 Bildschirmfoto 2021 07 12 um 12.42.34
Voraussetzungen MRP Programm Malta

Fazit Auswandern Malta

Malta - Auswandern Malta Gozo
Blick auf den Hafen von Gozo – Auswandern Malta

Die Sonnengarantie von 300 Tagen im Jahr, das günstige und angenehme Klima, eine hervorragende Infrastruktur um Online zu arbeiten, macht Malta zum Auswandern eine sehr gute Option. Täglich direkte Flugverbindungen nach Italien, Schweiz und Deutschland sorgen dafür, dass der Kontinent nur einen Katzensprung weit weg ist.

Wer sich in ein südeuropäisches Land sehnt und kein Problem hat, auf einer kleinen Insel zu leben, für den kann Malta eine gute Heimat werden. Das ansprechende Steuersystem und das Gesundheitssystem, verbunden mit tollen Freizeitmöglichkeiten wie Wassersport, Wanderungen, eine reichhaltige Geschichte können den Aufenthalt auf dieser Insel erfolgreich werden lassen.

Weitere Leseempfehlung zum Thema Malta findest du hier:

MALTA STRAND – ALLES ZUM PERFEKTEN MALTA URLAUB AM STRAND

Malta Urlaub – Warum du Malta während Corona Zeiten besuchen solltest?!

Malta – Leben in Sliema und St. Julians als Expat

Malta der passende Ort für deinen Urlaub?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.