Marrakesch in Marokko – Eintauchen in die arabische Welt

Marrakesch in Marokko ist ein Eintauchen in die arabische Welt. Die über 1000 Jahre alte Stadt ist vibrierend, bunt und laut. Heimat einer blühenden Medina mit tollen Einkaufsmöglichkeiten und einige der schönsten Architekturen, die du jemals auf der Welt gesehen hast. Die Stadt Marrakesch ist auch berühmt für seine wunderschönen Riads, die den Hauch des Orients spüren lassen. Ein Eintauchen in diese Metropole in Nordafrika fällt nicht schwer. Mit dem dominanten Atlas Gebirge im Hintergrund und dem Palmenhai (Palmeraie) sind Naherholungsgebiete direkt um die Ecke. Meine Frau und ich erlagen dem Charme dieser Stadt und verbrachten einen knappen Monat in dieser abwechslungsreichen Stadt.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Bist du nun bereit, dich in Marokko zu verlieben? Hier ist der ultimative Reiseführer für Marrakesch.

Ankunft in Marrakesch

Marrakesch Marokko Ankunft
Der internationale Flughafen Marrakesch in Marokko

Die Ankunft in Marrakesch gelingt am besten mit dem Flugzeug. Der internationale Airport Marrakesch-Menara liegt etwa 9 Kilometer von der Stadt im Südwesten entfernt. Es gibt tägliche Verbindungen aus den meisten europäischen Ländern. Der Flughafen ist an das öffentliche Nahverkehrsnetz von Marrakesch optimal angeschlossen und mit der Buslinie 19 (Expressbus) geht es in ungefähr 20 Minuten direkt zum Jeema El Fna, mit ein paar Stopps. Die Haltestelle ist außerhalb des Terminals und du musst am Parkplatz vorbeilaufen. Der Bus fährt anschließend in den modernen Stadtteil Gueliz (außerhalb der Medina) und retour zum Flughafen. In Gueliz stoppt der Bus genau vor dem Radisson Blue Hotel. Das ganze kostet für ein Retour Ticket 30 Dirham. Ich empfehle die Benutzung des Busses, welcher direkt vor dem Terminal abfährt.

Die Busfahrer sprechen Englisch und sind sehr behilflich. Als Alternative kannst du direkt mit einem Taxishuttle an deine Unterkunft gebracht werden. Stell dich hier jedoch darauf ein, dass du den Fahrtpreis verhandeln musst, solltest du die Fahrt nicht vorab über deine Unterkunft gebucht haben oder der Taximeter wird nicht benutzt.

Geschichte von Marrakesch

Marrakesch Marokko
Marrakesch – Medina

Marrakesch ist eine Stadt, die voller Geschichte ist. Gegründet im Jahre 1070 von den Almoraviden als Hauptstadt ihres Reiches diente Marrakesch ab 1147 auch als kaiserliche Hauptstadt des Almohaden-Kalifats.

Die Mariniden eroberten 1269 Marrakesch, verlegten die Hauptstadt aber dann nach Fes und ließen Marrakesch als regionale Hauptstadt im Süden. Während dieser Zeit gab es häufige Aufstände und Marrakesch wurde 1525 von den saadischen Sharifs erobert. Diese nahmen den Status als kaiserliche Hauptstadt für ein vereinigtes Marokko wieder auf, nachdem sie 1549 Fes erobert hatten. Marrakesch erreichte seine epische Größe unter den Saadiern, die die Stadt stark verschönerten. Dies kannst du heute noch in einigen tollen Orten in der Stadt bewundern.

Marrakesch erlebte im Laufe seiner Geschichte viele Perioden von großem Glanz aber auch von politischen Kämpfen, militärischen Unruhen, Hungersnöten und Seuchen. Ein Großteil der Stadt wurde im 19. Jahrhundert wieder aufgebaut. Marrakesch wurde 1912 von französischen Truppen erobert und wurde Teil des französischen Protektorats Marokko. Nach der Unabhängigkeit im Jahr 1956 blieb es Teil des Königreichs Marokko und überrascht seither an jeder Ecke.

Marrakesch Marokko

Faktencheck Marrakesch in Marokko

  • Der Name Marrakesch wurzelt in der Berbersprache murr akush und bedeutet „das Land Gottes“
  • Marrakesch wird als rote Stadt bezeichnet, aufgrund der Häuserfassaden, welche in Rot gehalten sind
  • Die 700 Hektar der Medina von Marrakesch aus dem 11. Jahrhundert wurden 1985 dank ihrer „beeindruckenden Anzahl von Meisterwerken der Architektur und Kunst“ zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt
  • Parlez-vous Arabisch? Obwohl die offizielle Sprache in Marrakesch Arabisch ist, verwenden viele Einheimische neben Französisch auch die Berbersprache Amazigh
  • Marrakesch hat ein trockenes Klima mit heißen Sommern und kühlen Wintern. Die beste Zeit für einen Besuch ist zwischen März und Juni und von September bis Dezember

Sehenswürdigkeiten Marrakesch

Marrakesch Marokko
Ein Spaziergang durch die Medina

Die nordafrikanische Stadt ist voller Highlights und Überraschungen. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich innerhalb der Medina (Altstadt) und ist mit einer Mauer umrundet. Ich zeige dir hier nun die Sehenswürdigkeiten von Marrakesch:

Jemaa el-Fna

Marrakesch Marokko
Jemaa el-Fnaa oder auch Djema el-Fna ist das Herz von Marrakesch

Marrakesch schlägt im Rhythmus der Djemaa el-Fna, dem Platz im Herzen der Medina. Hier kreieren Schlangenbeschwörer, Akrobaten und Straßenverkäufer eine lebendige Mischung aus Geräuschen, Sehenswürdigkeiten und Gerüchen. Das Leben in der Altstadt entfaltet sich von hier. Wenn du in die eine Richtung gehst, erreichst du die Kaiserpaläste und das Minarett der Koutoubia-Moschee. Wenn du einen anderen Weg gehst, findest du alte Gräber. Um dich herum gibt es Gassen und Souks, die fast alles verkaufen, was dein Herz begehrt. Einheimische und Touristen kommen jeden Abend auf die Jemaa, angezogen vom unaufhörlichen Straßentheater.

Souks Marrakesch Marokko

Mein Tipp: Setzte dich in eines der Restaurants mit Dachterrasse und lausche den Klängen der Menschen, der Musik und bestaune den Sonnenuntergang mit einem Drink.

Marrakesch in Marokko - Eintauchen in die arabische Welt 1 marrakech 2185362 1920

El Badi Palace

El Badi Palace Marrakesch Marokko
El Badi Palast

Der Palast El Badi (Palais el-Badi) wurde Ende des 16. Jahrhunderts vom Sultan Ahmed al-Mansour zum Gedenken an den Sieg der Schlacht der Drei Könige gegen die Portugiesen erbaut. Da es sich um einen zerstörten Palast handelt, müssen wir der enormen Größe der Terrasse und der Historiker vertrauen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie es war, als es gerade gebaut wurde.

El Badi Marrakesch Marokko
El Badi Palast

Es wird gesagt, dass “The Incomparable” (El Badii) ein Palast mit über 300 Zimmern war, die mit Gold, Türkis und Kristall dekoriert waren. Das Gebäude befand sich Ende des 17. Jahrhunderts in einer Phase des Niedergangs, als der Sultan Ismail Ibn Sharif beschloss, die marokkanische Hauptstadt von Marrakesch nach Meknes zu verlegen. Dabei beraubte er den Palast vollständig.

Bahia Palace

Bahia Palace Marrakesch Marokko
Bahia Palace

Der Bahia-Palast (Palais de la Bahia) ist eines der imposantesten Gebäude in Marrakesch. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und sollte der beeindruckendste Palast aller Zeiten sein. Der vom Großwesir Ba Ahmed ben Moussa in Auftrag gegebene Palast wurde über zehn Jahre fertiggestellt und in zwei Schritten entworfen. Ende des neunzehnten Jahrhunderts ließ Abu Ahmed, ein schwarzer Sklave, der an die Macht gekommen war und Wesir geworden war, den Palast vergrößern und Handwerker aus dem ganzen Land kommen, um an der Villa zu arbeiten.

Marrakesch Marokko
Bahia Palace

Das Gebäude verfügt über acht Hektar und 150 Zimmer, die zu verschiedenen Innenhöfen und Gärten führen. Der interessanteste Teil des Besuchs ist der Harem der vier Frauen und 24 Konkubinen von Abu Bou Ahmed. Seltsamerweise bedeutet der Palast “das Schöne”. Es gibt verschiedene Theorien darüber, ob der Palast wegen seiner architektonischen Schönheit oder nach der Lieblingsfrau des Wesirs “Bahia” genannt wurde.

Marrakesch Marokko
Bahia Palace

Souks von Marrakesch

Marrakesch in Marokko - Eintauchen in die arabische Welt 2 marrakech 2421230 1920
Souks Stände in Marakesch

Marrakeschs Souks sind ein gewundenes Labyrinth von engen Gassen und Straßen voller Marktstände, in denen die Einheimischen ihre Einkäufe erledigen und Händler versuchen, Touristen mit ihren Angeboten und Ermäßigungen zu verführen. Die Souks beginnen im nördlichen Teil von Jemaa el-Fnaa und erstrecken sich über zahlreiche Durchgänge und Straßen. Auf diesen faszinierenden traditionellen Märkten können Besucher Kleidung, Stoffe, Lebensmittel, Gewürze, Keramik, Schmuck und viele andere traditionelle marokkanische Produkte kaufen.

Verhandeln Marokko
Farbenfrohe Souks

Verhandeln und feilschen

In Marrakesch ist es typisch, in jedem Geschäft oder Imbiss zu feilschen. Der Schwerpunkt aller Verhandlungen und Feilschen liegt jedoch in Marrakeschs Souks. Besucher sollten niemals mehr als ein Drittel des geforderten Preises zahlen. Dies gilt für alle Stände. Die beste Zeit, um die Souks zu besuchen, ist am frühen Morgen, da die Stände am Nachmittag allmählich schließen und du die Souks nicht in ihrer ganzen Pracht genießen kannst.

Koutoubia Moschee

Marrakesch Marokko Koutoubia Moschee
Koutoubia Moschee

Die Koutoubia-Moschee ist Marrakeschs wichtigste Moschee und war eine der größten Kultstätten für Anhänger des Islam, als sie 1158 fertiggestellt wurde. Im Auftrag von Abd-al-Mu’min begann der Bau der Koutoubia im Jahr 1141. Die Höhepunkte der Moschee sind das 69 m hohe Minarett, das der Giralda (Glockenturm der Kathedrale von Sevilla) sehr ähnlich ist und die für die Region typische Farbe des Tempels aus rotem Stein.

Sein Name bedeutet Moschee der Buchhändler wegen der zahlreichen Bücherstände, die die Moschee beim ersten Bau umgaben. Das prächtige Minarett überragt die Stadt. Es ist das höchste Gebäude in Marrakesch. Der Rest des Tempels ist 60 m breit und 90 m lang. Nicht-Muslime dürfen weder die Koutoubia-Moschee noch eine andere Moschee in Marrakesch betreten.

Saadier-Gräber

Koutoubia Moschee Saadier Gräber
Saadiergräber

Die Saadiergräber sind eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Marrakesch. Sie sind seit 1917 für die Öffentlichkeit zugänglich, als sie entdeckt wurden. Diese von Ahmad al-Mansur entworfenen Gräber stammen aus dem Ende des 16. Jahrhunderts und befinden sich in einem geschlossenen Garten, den Besucher über einen kleinen Durchgang erreichen können.

Im selben Garten sind über hundert Gräber, die wunderschön mit farbigen Mosaiken verziert sind. Die Saadiergräber sind die Ruhestätte von ungefähr 60 Mitgliedern der Saadi-Dynastie.

Marrakesch Marokko
Mausoleum in Marrakesch

Das Hauptmausoleum

Das wichtigste Gebäude der Saadiergräber ist das Hauptmausoleum. In dieser Krypta befinden sich die Gräber des Sultans Ahmad al-Mansur und seiner Familie. Das Mausoleum besteht aus drei Räumen, von denen der berühmteste die Kammer mit zwölf Säulen ist, in der die Kinder des Sultans begraben sind. Die Gräber des Sultans Ahmad al-Mansur und seiner Familie befinden sich in der Hauptgrabkammer.

Menara-Garten

Menara Garten Marrakesch Marokko
Menara Garten in Marrakesch mit Blick auf das Atlasgebirge

Die Menara-Gärten sind Marrakeschs beliebtester Landschaftsgarten westlich der Medina in der atemberaubenden Umgebung mit Blick auf das Atlasgebirge. Die Menara-Gärten sind die berühmtesten Gärten von Marrakesch. Sie wurden im 12. Jahrhundert um einen See herum errichtet, an dem das auf dem Gelände gepflanzte Obst und Gemüse bewässert wurde.

Es wurde ursprünglich von Abd al-Mu’min, dem Führer der Almohadenbewegung, in Auftrag gegeben. Später wurden die Gärten 1870 renoviert. Der schönste Teil dieser Grünfläche ist der See, dem ein Pavillon vorsteht, der ebenfalls vom Sultan Abderrahmane von Marokko und den Tausenden von Olivenbäumen in der Umgebung renoviert wurde.

Jardin Majorelle

Marrakesch Marokko
Jardin Majorelle

Der Majorelle-Garten wurde 1924 von Jacques Majorelle entworfen, einem französischen Landschaftsmaler, der sich 1919 in Marrakesch niedergelassen hatte. In den ersten Jahren nach seiner Gründung nutzte der Maler den Garten als Inspiration und 1947 war dieser für die Öffentlichkeit zugänglich.

Seit 1980 gehört der Garten dem Modedesigner Yves Saint Laurent. Im Garten befindet sich das Berbermuseum von Marrakesch, ein kleines Museum, in dem verschiedene Kunstwerke ausgestellt sind.

Marrakesch in Marokko - Eintauchen in die arabische Welt 3 marrakech 2035898 1920

Der Majorelle Garten ist relativ groß und umfasst eine große Auswahl an Pflanzen und Blumen. Diese sind in verschiedene Bereiche von Palmen, Kakteen, Gartenpflanzen und Wasserpflanzen unterteilt.

Yves Saint Laurent Museum in Marrakesch

Marrakesch Marokko YSL
YSL Museum Marrakesch

Der französische Designer verbrachte viel Zeit in Marrakesch, so dass er 1980 tatsächlich den Jardin Majorelle kaufte. Das 2017 neben den Gärten eröffnete Musée Yves Saint Laurent widmet sich Yves ‘Couture-Erbe und zeigt permanent Hunderte von Kleidungsstücken aus seiner 40-jährigen Karriere. Die YSL-Kollektion ist ein erstaunliches Werk, das auch Nicht-Fashionistas zu schätzen wissen. Es befindet sich in einem der auffälligsten Gebäude der Stadt, neben einem wunderschönen Gartencafé, einer Buchhandlung, einer temporären Ausstellungshalle und einem Auditorium.

Marrakesch Palmenhain (Palmeraie)

Marrakesch Marokko Palmenhain
Palmenhain Marrakesch

Marrakeschs Palmeraie hat über 100.000 Palmen. Diese wurden während der Almoraviden-Dynastie (11. und 12. Jahrhundert) auf 13.000 Hektar gepflanzt. Der Palmenhain der Stadt gilt heute als gehobener Ort zum Leben und Verweilen in Marrakesch. Es ist das Zentrum eines der wichtigsten Stadtgebiete, welches Villen, Hotels und Golfclubs umfasst.

Darüber hinaus ist der Palmenhain der Stadt für Marrakesch immer noch eine Quelle des Reichtums. Die Palmen sind sehr produktiv und werden für Holz und Datteln verwendet. Darüber hinaus schaffen diese Bäume ein gutes Ökosystem für die Obstbäume und die Plantagen in der Region.

Gueliz – das moderne Marrakesch

Marrakesch in Marokko - Eintauchen in die arabische Welt 4 ob a012e3 plaza marrakech

Gueliz ist das Herz des modernen Teils von Marrakesch. Die Hauptstraßen sind Mohammed VI. und Mohammed V. In dieser Gegend leben viele Ausländer in Marrakesch. Meine Frau und ich haben ebenfalls in dieser Gegend gelebt.

In diesem Stadtteil befinden sich internationale Bekleidungsgeschäfte wie Zara und H & M sowie moderne Restaurants und Cafés. Die Avenue Mohammed V beherbergt die teuersten Boutiquen und High-End-Geschäfte von Marrakesch. Wenn du schon lange in Marokko bist und die traditionelle marokkanische Küche ein wenig satthast, Gueliz ist der richtige Ort. Du wirst hier viele europäische Restaurants finden.

Tagestouren in Marrakesch und Umland

Das Umland von Marrakesch hat viel zu bieten. Ich habe dir hier einige Ideen zusammengestellt, die du machen kannst, wenn du der Hitze im Sommer von Marrakesch entkommen möchtest oder einfach mal ein bisschen Frischluft genießen willst.

Besuch von Imlil im Atlasgebirge

Imlil Atlasgebirge Marokko
Imlil im Atlasgebirge in Marokko

Entfliehe der Hitze von Marrakesch und fahre in das Atlasgebirge. Erlebe auf deiner Fahrt in die höchsten Berge Marokkos das Landleben und besuche einige Berberdörfer. Der Atlasgebirgs- und Imlil-Tagesausflug ist einer der spektakulärsten Ausflüge von Marrakesch, wenn du die Stadt verlassen und die authentische und ländliche Seite Marokkos erkunden möchtest. Im Sommer bist du dankbar für die Kühle in den hohen Bergen. Touren kannst du direkt vor Ort in deinem Hotel buchen oder über Airbnb Experience.

Ausflug in Atlas Gebirge
Blick auf Imlil

Essaouira

Essaouira Marokko
Essaouira das Fischerdorf am Atlantik in Marokko

Essaouira ist eine kleine befestigte Stadt an der Atlantikküste und liegt 180 km westlich von Marrakesch. Die Stadt ist weniger touristisch und die Einwohner sind im Allgemeinen freundlicher und nicht so aufdringlich, wenn Sie Souvenirs kaufen, wie in Marrakesch und anderen großen Städten in Marokko. Die Stadt hat einen der wichtigsten Fischereihäfen im Land. Wenn du früh genug ankommst, wirst du Fischer sehen, die den Fisch entladen, den sie im Morgengrauen gefangen haben.

Ouarzazate

Ouarzazate Marokko
Ouarzazate

Ouarzazate ist eine Stadt, die 200 km südöstlich von Marrakesch liegt. Die Stadt trägt den Spitznamen “Die Tür der Wüste”. Wenn du in die Sahara fahren möchtest, ist ein Stopp in dieser befestigten Stadt ein Muss. Ouarzazate kommt von den Amazigh-Wörtern für ohne (ouar) und Lärm (zazt), was “Stadt ohne Lärm” bedeutet.

Hollywood von Afrika

Ouarzazate
Filmszene von Asterix und Cleopatra wurden in Ouarzazate gedreht

Unter mehreren Spitznamen ist Ouarzazate auch als Hollywood Afrikas bekannt. Dies liegt an den Filmstudios, darunter eines der größten der Welt: die Atlas Studios. Ich empfehle dir, die Atlas Studios zu besuchen, in denen du die Geschichte der Kinoindustrie erkunden kannst. In diesem Studio wurden Filme wie “Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil” , “Asterix und Cleopatra “oder “Die Zehn Gebote” gedreht.

Ouzoud-Fälle

Ouzoud Wasserfälle Marokko
Ouzoud Wasserfälle in Marokko bei Marrakesch

Die Ouzoud Wasserfälle sind die prächtigsten und beeindruckendsten Wasserfälle in Marokko und Nordafrika. Die 110 m hohen Wasserfälle befinden sich in der Nähe des Dorfes Tanaghmeilt im Atlasgebirge, 150 km nordöstlich von Marrakesch.

Der Weg zu den Wasserfällen ist sehr angenehm, umgeben von Tausenden von Olivenbäumen. Oben kannst du die Kaskaden umkreisen und diesen erfrischenden Kreislauf genießen, während du den Affen in den Bäumen zuschauen kannst. An wärmeren Tagen kannst du in den Pools schwimmen gehen. Das Wasser ist sehr sauber, aber eiskalt.

Ausflug in die Wüste – Sahara

Sahara Wüste Marokko
Sahara Wüste in Marokko

Nachdem du die Stadt Marrakesch erkundest hast, ist dir vielleicht nach etwas Abwechslung zumute. Wie wäre es mit einer Nomadentour in die Wüste Sahara? Ich muss hier gestehen, das ich selber nie diese Tour gemacht habe, möchte diese aber als Alternative aufzeigen, solltest du einige freie Tage übrig haben.

Helle Sterne in eiskalten Nächten und ein wärmender Mint Tee auf einer Düne nach einer kalten Nacht in einem Zelt. Kamele durch den Sand reiten und einen Sonnenuntergang mit Sand erleben. Das ist das Erlebnis, was du suchst, wenn du eine Tour in die Wüste buchst. Die Frage, die du dir stellen solltest ist, ob du Zagora oder Merzouga besuchen möchtest.

Zagora – die kleine Alternative zu der Sandwüste Sahara (2-Tage)

Zagora Marokko
Zagora in Marokko

Wenn du wenig Zeit hast, empfehlen die Einwohner und Reiseveranstalter eine Reise nach Zagora, da dies als zweitägige Reise mit einer Nacht möglich ist. Zagora ist eine Stadt am Anfang der Wüste, 350 Kilometer südöstlich von Marrakesch. Um dorthin zu gelangen, musst du die Berge passieren und dich erwartet eine kurvige Fahrt von sieben bis acht Stunden.

Die Wüste in Zagora ist nicht die Wüste, die man mit riesigen Dünen und Sand erwarten kann, so weit das Auge reicht. Es ist ein großartiger Ort, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich die “echte” Wüste anfühlt, aber die Einheimischen nennen Zagora aus einem bestimmten Grund “kleine Wüste”. Du wirst hier eher eine Felsenküste finden, mit vielen Steinen und ein bisschen Sand.

Merzouga – Ein Hauch der “echten” Sahara (3-Tage)

Merzouga Wüste Sahara Marokko
Merzouga – Das Tor zur Sahara

Merzouga liegt 560 Kilometer östlich von Marrakesch und ist eine Stadt in der Wüste. Die Stadt, unweit von der algerischen Grenze entfernt, ist bekannt für die hohen Dünen und Sand, soweit du sehen kannst. Die neun- bis zehnstündige Fahrt wird in drei Tage aufgeteilt, wobei eine Übernachtung auf dem Hinweg durchgeführt wird. Deine zweite Nacht wirst du in einem Zelt in einem Camp an der Grenze zur Sahara verbringen. Dort erwartet dich ein Ritt auf einem Kamel durch die Dünen und ein Abendessen an einem Lagerfeuer.

Reisen nach Merzouga sind aufgrund der Entfernung von Marrakesch etwas teurer und auch diese Tour kannst du über Airbnb Experience oder über einen Anbieter in deinem Hotel direkt buchen. Solltest du noch nie Airbnb benutzt haben, hier erhältst du direkt einen 23 Euro Gutschein für deinen ersten Aufenthalt in einer Unterkunft.

Kulinarisches in Marrakesch

Tajinie Essen Marokko
Tajines in Marokko

Tajines und Couscous schmecken in ihrer Heimat besser, und Marrakesch serviert beide Berbergerichte mit viel Begeisterung und voller Liebe. Aber die Küche in Marokko hat noch viel mehr zu bieten. Es gibt viel mehr zu probieren, von gebratenem Fleisch bis zu Fisch von der Mittelmeerküste und der Atlantikküste.

Essen Marokko
Typisches Essen in Marrakesch

Die Medina im Herzen Marrakesch bietet eine schwindelerregende Auswahl an Street Food, während die Stände im Souk praktisch mit Leckereien überfüllt sind. In der Nähe findest du immer ein Café für ein Glas Minztee oder einen frisch gepressten Orangensaft. Und für ein etwas stärkeres Trankopfer hat Marokko eine blühende Weinbauszene, die von Rotwein dominiert wird. Anbaugebiete gibt es im Atlasgebirge mit tollen Weingütern. Kombiniere doch ein Glas mit gegrilltem Lammfleisch oder einer Scheibe Pastilla, einer süßen und herzhaften Fleischpastete.

Souks Marokko
Souks in Marrakesch

Fazit über Marrakesch

Marokko Weltenbummler Weltreise
Marrakesch…faszinierend und begeisternd

Meine Zeit in Marrakesch war lehrreich. Ich habe einen tollen Einblick in das Leben der Menschen in der arabischen Welt gehabt und mich dabei in einem offenen Land bewegt. Marokko, als auch Marrakesch ist ein wunderbares Reiseziel, wenn du dem Winterblues entkommen möchtest und durch die Nähe zu Europa immer eine Reise wert. Die Stadt lässt dich eintauchen in eine Welt, die in unserer Heimat völlig unbekannt ist. Eine spannende und zugleich historisch interessante Reise, die ich dir empfehle, wenn du ein kleines Abenteuer im Norden Afrikas suchst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.